Medea oder Das goldene Vlies

Medea oder Das goldene Vlies
Sonntag | 14. Januar 2018 | 16:00 Uhr


von Franz Grillparzer

Für Jason, den Fremden aus Griechenland, stiehlt Medea das kostbare wie verhängnisvolle goldene Vlies. Für ihn verlässt die Königstochter aus Kolchis ihre Familie und Heimat, wird selbst zur Fremden. Ihre Liebe wird enttäuscht und grausame Gewalt beginnt. Grillparzer legt die psychologische Dimension des tragischen Mythos frei und erzählt die Geschichte der Kindsmörderin im weiten Bogen wiederholten menschlichen Leids.

Inszenierung L. Bihler
Bühne J. Wassong
Kostüme J. Marx
Musik J. Gollasch

Mit R. Behringer, S. Höhne, S. Pfennigstorf; P. Berg, R. Brandt, J. D. Talinski