KimKoi (D) // Tonfink, Lübeck

KimKoi (D) // Tonfink, Lübeck
Freitag | 16. März 2018 | 20:00 Uhr


„Kimkoi ist das schadlose Koffein, dass uns ein ganzes Album aufrecht hält, es ist das freundliche Ritalin, dass uns zur Fokussierung auf den Song zwingt und das leise Lächeln, das übrig bleibt, wenn der letzte Ton verstummt ist.“
Mit ihrer Single „Karma“ melden sich Kimkoi in der deutschsprachigen Musikszene zurück und geben einen Vorgeschmack, auf das am 29.09.17 erscheinende zweite Album „Mixtape“.
Hier ist der Name Programm, mit einer musikalischen Vielfalt die ihresgleichen sucht. Es ist die Weiterführung von Pop mit den Mitteln der Entgrenzung. Bereits im Jahr 2016 wurde die Band gleich mehrfach für ihre Musik ausgezeichnet. So sind sie beispielsweise Monatsgewinner des Bandcontest „Klick den Star“ vom MDR Fernsehen und wurden mit dem Thüringen Grammy als bester Liveact prämiert. Nun brennen Kimkoi darauf der Welt ihr „Mixtape“ zu präsentieren.

Wer oder was ist das denn?

KimKoi könnte auch gut ein sexuell ambivalenter Manga-Super-Antiheld sein.
Könnte, aber vielmehr ist es ein musikalisches Projekt, entstanden in der tristen Einöde Mitteldeutschlands, zum Leben erweckt von Michael Schock und Lars Buchenau, geformt und geleitet von Richard Pappik (Element of Crime) und Michael Murauer.
Ein Experiment, dass durch das Mitwirken verschiedenster Musiker, stetig nach neuen Ansätzen und Wegen sucht. Anders sein will und anders ist.
Auf seine Art dann doch der Antiheld der Populärmusik.

Aber auch hier ist kein Gefühl zu klein und keine Macht zu groß. Nichts ist zu unbedeutend, wenn es uns bewegt. Die stetige Suche nach sich selbst und dem ewigen Scheitern, gepaart mit dem kompromisslosen Drang, sich musikalisch grenzenlos auszutoben und unbewusst, bewusst neue Wege zu finden. Angetrieben von dem Gefühl, in diesem Leben verdammt nichts lieber tun zu wollen, zu nichts anderem brauchbar zu sein, als Musik zu schreiben und zu spielen, wird seit 2013 liebevoll am ersten Werk gearbeitet. Und das, was da entsteht ist wie ein akustischer Tarantino-Film.
Da trifft Rap (Der Reimteufel) auf Mariachi Trompete (S. Regener),
Pop auf Barockorchester und Cello (B. Deutung) auf Flamenco Rhythmen.

2013 mit dem Thüringen Grammy als bester Liveact prämiert,
brennen KimKoi darauf ihre Vision der Welt zu präsentieren.
Vom Lagerfeuer bis zum Stadion!

Ein Mixtape für Weltenbummler und Zeitreisende.

Vielleicht wirklich etwas ganz Neues, die Geburt des langersehnter Antihelden, Revolution des POP oder doch einfach nur Musik.
_____________________________
https://www.facebook.com/kimkoi.band/
http://www.kimkoi.de/

https://www.youtube.com/watch?v=MC39xy6oiKQ