Lenz

Lenz
Samstag | 24. März 2018 | 20:00 Uhr


von Georg Büchner

Selbst auf der Flucht, beschreibt Büchner die rastlose Wanderung des jungen Dichters Jakob Michael Reinhold Lenz. Das Gefühl für Zeit und Raum, für Kälte hat Lenz verloren – seltsam seiner Erschöpfung enthoben, wandert er nüchtern, augenblicklich kosmisch glücklich und im nächsten Moment tief einsam und angstvoll durch die Berge. Ein zerrissener Mensch: Den Glauben verloren, ringt Lenz mit wahnsinniger Verzweiflung.

Szenische Einrichtung G. Graef

Mit L. Wellings